Ausstellung “IN DER HEIDE. Sorbisches auf der Kippe” in Lüchow

Die Wanderausstellung “IN DER HEIDE. Sorbisches auf der Kippe” ist von 10.08.2018 bis zum 14.10.2018 in Lüchow (Wendland) zu sehen.

Die Ausstellung thematisiert die sorbischen/wendischen Wurzeln der Lausitzer Heideregion zwischen Senftenberg, Hoyerswerda, Spremberg, Weißwasser, Bad Muskau und Niesky. Dabei geht es auch um den Identitäts- und Wertewandel infolge der Industrialisierung sowie der Assimilation der sorbischen Bevölkerung. Die einzigartigen Trachten und Bräuche der Sorben in der Heide haben sich bis heute erhalten. Doch mit dem Abbau der Braunkohle, der Zerstörung sorbischer Orte und mit dem Zuzug Tausender Fremder ins Gebiet geriet das seit mehreren Jahrhunderten aufgebaute Traditionssystem ins Wanken. Auf der Kippe stehen/standen nicht nur Dörfer infolge des Braunkohlentagebaus, sondern auch die sorbische Sprache und Identität dieser Region. Doch gerade mit dem Verlust wächst das Interesse am Erhalt des Erbes der Vorfahren.

Nach der Ausstellungseröffnung 2012 im Sorbischen Museum ist Lüchow unterdessen der 18. Ausstellungsort. Haupsächlich in Sachsen und Brandenburg, aber auch in Dänemark wurde die Geschichte und das Schicksal der Sorben der Mittleren Lausitz präsentiert. Seit 2013 bis 2018 haben bereits über 50.000 Interessierte die Ausstellung besucht.