Erwachsenenbildung

Bildung und Vermittlung

Führung durch die Dauerausstellung

Beeindruckende Geschichte und lebendige Tradition – das erwartet Sie im Sorbischen Museum.

Lernen Sie während einer Führung die reiche Kultur und die sorbische Sprache näher kennen. Auf drei Etagen können Sie sich ausführlich über die sorbische Geschichte, Volkskunst, Trachten und Traditionen, Literatur und bildende Kunst informieren.

Die Führungsdauer beträgt etwa 1 bis 1,5 Stunden. Nachher können Sie gern einen Kaffee genießen.

Führungen mit Voranmeldung unter 03591/2708700 oder sekretariat@sorbisches-museum.de.

Bildung und Vermittlung

Führung durch die Sonderausstellung

Die sorbische Lausitz ist zu Ostern sehr reich an Traditionen. Es erwartet Sie eine anschauliche Präsentation zum Brauchtum einst und heute. Als Besonderheit werden der „Kreuzweg“ und weitere Gemälde des Künstlers Mario Oschika gezeigt.

Zu sehen sind ebenfalls die Preisträgerkollektionen des diesjährigen Wettbewerbs um das schönste sorbische Osterei. Für Familien wird der Besuch genauso erlebnisreich, denn auch mit den Sinnen können Dinge rund um die Osterzeit erlebt werden.

Führungen mit Voranmeldung unter 03591/2708700 oder sekretariat@sorbisches-museum.de.

Bildung und Vermittlung

Nachmittags-Veranstaltungen

KAFFEE UM DREI

Einmal im Quartal mittwochs, lädt das Sorbische Museum alle Interessierten um 15.00 Uhr zum Museumskaffee ein. Nach einem kurzen unterhaltsamen Vortrag zu jahreszeittypischer Thematik oder über ein außergewöhnliches Sammlungsobjekt kann man sich bei Kaffee und Kuchen miteinander austauschen und Erinnerungen wach werden lassen.

Das ist für alle eine gute Gelegenheit, Neues aus dem Museum zu erfahren und die aktuelle Sonderausstellung kennen zu lernen.

Gebühr: 4,50 € inklusive Kaffee und Kuchen

 

Museumspädagogik

Das Sorbische Museum hält für Besucher aller Altersgruppen unterhaltsame Programme und spannende Projekte bereit.

Bildung und Vermittlung

Eine sorbische Zeitreise

In einer kurzen Zeitreise werden die Geschichte der Sorben, Sprachunterschiede, die Trachten und das Brauchtum erklärt. Wie es ist, als Minderheit zu leben, zwei Muttersprachen zu sprechen und beides im Alltag anzuwenden, wird ebenfalls vermittelt.

Im Schülerkabinett werden die Schüler selbst aktiv. So wird das Kennenlernen der sorbischen Kultur und Sprach zum Kinderspiel.

Geeignet für: Kita, GS, FS, OS und Gym.

Bildung und Vermittlung

Kindheit und Schule früher

Wir wollen uns die Lebenswelt vor etwa 150 Jahren anschauen und erfahren, wie die Kinder damals lebten, welche Spielsachen sie besaßen und welche Aufgaben sie im Alltag verrichten mussten. Anhand verschiedener Exponate „erfühlen“ wir die vergangene Zeit.

Ausgestattet mit Griffel, Feder und Tinte lernen Kinder die alte Schrift schreiben und durch Reime, Sprüche und Lieder wird die sorbische Sprache näher gebracht. Darüber hinaus erfahren die Schüler eine Menge über den Schulalltag des 19. und 20. Jahrhunderts.

Geeignet für: Kita, GS, FS, OS, Gym.

Bildung und Vermittlung

Auf den Spuren sorbischer Sagen

Dieses Programm führt zunächst durch die Dauerausstellung, in der die Kinder die hier versteckten Sagenfiguren entdecken können. Dazu werden die jeweiligen Sagen und Märchen vorgestellt.

Danach darf jeder seine Lieblingsgestalt zeichnen.

Geeignet für: Kita, GS, FS, OS, Gym.

Bildung und Vermittlung

Was uns Bilder erzählen

In der Galerie des Sorbischen Museums suchen wir uns Bilder heraus, die uns besonders ansprechen. Wir versuchen diese mit Worten und Klängen zu beschreiben und zeichnen sie nach. Die Kinder lernen, worauf ein Künstler zu achten hat und welche Techniken er anwenden kann.

Wer erfindet die beste Kurzgeschichte zu seinem Bild?

Geeignet für: Kita, GS, FS, OS, Gym.

Bildung und Vermittlung

Sorbische Helden, Denker und Patrioten

Im Vordergrund stehen die Veränderungen des 19. Jahrhunderts. Als Einstieg wird der Verlauf der sorbischen Nationalbewegung vorgestellt. In einer Präsentation und in freier Arbeit lernen die Schüler wichtige Persönlichkeiten wie Schmaler, Mucke, Mirtschink, Grollmuß, Barth-Ćišinski, usw. kennen. Exponate aus der Zeit, Bücher, Zitate und Musik sind ebenso Bestandteil des Programms. 

Geeignet für: OS, Gym.

Bildung und Vermittlung

Eine abenteuerliche Stadtralley

Spurensuche in der Altstadt von Bautzen – lerne die Stadt neu kennen!

An bestimmten Orten wird Geschichte lebendig, indem Aufgaben gemeistert und Fragen beantwortet werden.

Geeignet für: GS, FS, OS, Gym.

Sonderausstellung

Bildung und Vermittlung
Bildung und Vermittlung
Bildung und Vermittlung
Bildung und Vermittlung

Ostern bei den Sorben – Jutry w Serbach

Die sorbische Lausitz ist zu Ostern sehr reich an Traditionen. Es erwartet Sie eine anschauliche Präsentation zum Brauchtum einst und heute. Als Besonderheit werden der „Kreuzweg“ und weitere Gemälde des Künstlers Mario Oschika gezeigt. Zu sehen sind ebenfalls die Preisträgerkollektionen des diesjährigen Wettbewerbs um das schönste sorbische Osterei. Für Kinder wird der Besuch genauso erlebnisreich, denn auch mit den Sinnen können Dinge rund um die Osterzeit erlebt werden.

Im Anschluss kann ein 45 min. Workshop zum Verzieren von Ostereiern statt finden. Material und Hühnereier stehen zur Verfügung, zusätzliche Kosten dafür betragen 1 € pro Schüler. 

Anmeldung: Tel. 03591/2708700, sekretariat@sorbisches-museum.de

Ferienprogramm

Sommerferienprogramm 21.07.2020 bis 13.08.2020 

Das Sorbische Museum bietet während der Sommerferien Führungen und Programme für Kinder ab 5 Jahre an. Kinder und Jugendliche sind herzlich eingeladen, sich an der abenteuerlichen Stadtführung um die Ortenburg und Seidau zu beteiligen. Im Workshop „Mit Stoff und Knopf“ wollen wir selbst Accessoires nähen. Das Programm „Auf den Spuren sorbischer Sagen“ führt uns durch die Dauerausstellung. Ein weiteres Angebot führt uns in unsere Galerie. Die Kinder beschäftigen sich im Programm „Was uns Bilder erzählen“ mit Kunstwerken und setzen diese zu ihren eigenen Bildern um. Wir freuen uns auf die Sommerferien und auf Euren Besuch!

Wir bitten um Voranmeldung unter: 03591/270 870 0 oder sekretariat@sorbisches-museum.de

Bildung und Vermittlung

 

Was uns Bilder erzählen

In der Galerie suchen wir uns die Bilder heraus, die uns besonders ansprechen. Diese werden nachgezeichnet und anschließend mit Worten und Klängen beschrieben. Wer erfindet die beste Kurzgeschichte zu seinem Bild? Darüber hinaus lernen die Kinder verschiedenes über die Künstler und deren Werke.

DATUM: 21.7.20 und 13.8.20, jeweils um 10 Uhr

Dauer: ca. 1,5 h

Bildung und Vermittlung

 

Auf den Spuren sorbischer Sagen

Dieses Programm führt durch die Dauerausstellung, in der die Kinder die hier versteckten Sagenfiguren entdecken können. Dazu werden die jeweiligen Sagen und Märchen vorgestellt. Danach darf jeder seine Lieblingsgestalt zeichnen.

DATUM: 23.7.20 und 4.8.20, jeweils um 10 Uhr

Dauer: ca. 1,5 h

Bildung und Vermittlung

 

Eine abenteuerliche Stadtführung (außerhalb des Museums)

Spurensuche in der Altstadt von Bautzen – lerne die Stadt neu kennen! An bestimmten Orten wird Geschichte lebendig, indem Aufgaben gemeistert und Fragen beantwortet werden.

DATUM: 28.7.20 und 6.8.20, jeweils um 10 Uhr

Dauer: ca. 1,5 bis 2 h

Bildung und Vermittlung

 

Mit Stoff und Knopf

Im Workshop wollen wir die alten Handwerkskünste kennen lernen und selbst nähen. Mit Nadel und Zwirn oder mit der Nähmaschine stellen wir selber Schmuck und Accessiores her. Perlen, Knöpfe, Farbe und Stoffe werden zur Verfügung gestellt. Wer möchte, darf natürlich eigenen Stoff mitbringen.

DATUM: 30.7.20 und 11.8.20, jeweils um 10 Uhr

Dauer: ca. 1,5 h

Hinweise

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Voranmeldungen bei einer Teilnehmerzahl ab 8 Kindern. Prinzipiell ist ein Angebot auf einen Zeitrahmen von 60 – 90 Minuten ausgerichtet. Es können aber auch individuelle Absprachen getroffen werden. Für Schülergruppen aus dem Raum Bautzen ist der Eintritt kostenlos. Hinzu kommen Kostenbeiträge für eingesetztes Material und die Führung.

Bei inhaltlichen oder organisatorischen Fragen zu den museumspädagogischen Angeboten können Sie sich gern an unsere Mitarbeiterin, Frau Monika Oschika, wenden – telefonisch unter 03591/ 270870-28 oder per Mail an m.oschika@sorbisches-museum.de.

logo-kubimobil

Das Sorbische Museum ist Kooperationspartner von KuBiMobil. Weitere Hinweise finden Sie unter http://www.kubimobil.de.

Flyer zum Download: KuBiMobil