„Witajće k nam – Herzlich willkommen!”,

so begrüßen wir unsere Gäste inmitten der malerischen Altstadt von Budyšin – Bautzen. Auf dem Areal der Ortenburg hoch über der Spree stand einst die Stammesburg der slawischen Milzener. Heute ist die Hauptstadt der Oberlausitz das kulturelle Zentrum der Sorben.

Nutzen Sie die Gelegenheit und lernen Sie die Geschichte und Kultur der hier seit mehr als Tausend Jahren beheimateten slawischen Minderheit kennen. Von traditionellen Trachten und Bräuchen bis hin zur modernen Kunst und Musik, die Ausstellungen und Veranstaltungen bieten für jeden etwas.

Zu empfehlen ist unser Audioguide für Erwachsene sowie der unterhaltsame Videoguide für Kinder.

 

Kurzfilm der Dauerausstellung

 

Sehr geehrte Museumsgäste!
Wir möchten darauf hinweisen, dass im Haus die 3-G-Regelung gilt: Zutritt nur für geimpfte, genesene oder negativ getestete Personen mit Nachweis. Es gilt die Maskenpflicht. Ebenso bitten wir alle Besucher um die Aufnahme der Kontaktdaten.

 

 

Das Sorbische Museum wird gefördert durch die Stiftung für das sorbische Volk, die jährlich auf der Grundlage der von den Abgeordneten des Deutschen Bundestages, des Landtages Brandenburg und des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushalte Zuwendungen aus Steuermitteln erhält, sowie durch den Landkreis Bautzen und den Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien. Das Sorbische Museum ist eine Einrichtung des Landkreises Bautzen.

Home
Home
Home
Home

Die Intention der Ausstellung ist, eine Außen- und Innensicht von Migration zu schaffen. Daher eignet sich das Thema besonders für Schulklassen. Es trägt zur Stärkung der kulturellen Bildung bei. Anhand von konkreten Beispielen wird deutlich, wie unterschiedlich (deutsche) Jugendliche leben können.

Home

Aktuelles

< class="footer-inner">