Kleines Volk. Reiche Kultur.

Beeindruckende Geschichte und lebendige Gegenwart mit bunter, reicher Kultur und wundervollen Bräuchen – dafür stehen die Sorben. Lernen Sie dieses traditionsreiche Volk kennen – im Sorbischen Museum in Bautzen. Spannende Ausstellungen für die ganze Familie bringen Ihnen Geschichte, Handwerk und Trachten, Musik, Literatur und Kunst des sorbischen Volkes näher.

„Witajće wutrobnje“ – Herzlich Willkommen in der Welt der Sorben.

Home

Imagefilm

 

Klicken Sie hier für unseren Imagefilm auf youtube:

 

Home
Home

Fünf Jahrhunderte. Die Sorben und die Reformation

26.3.2017 – 27.8.2016

Im Rahmen des Förderprojekts „Gesichter der Reformation in der Oberlausitz, Böhmen und Schlesien“ des Kulturraumes Oberlausitz-Niederschlesien zeigt die Ausstellung, welchen Einfluss die  Reformation auf die autochthone slawische Minderheit in Deutschland hatte. Sie verdankt ihr das Entstehen eines Schrifttums und vielfältige kultureller Errungenschaften. Ein Katalog des Domowina-Verlages ergänzt die Schau durch die Jahrhunderte, die im Sorbischen Museum auf der Bautzener Ortenburg und in der  Michaeliskirche gezeigt wird. Im Mittelpunkt steht Martin Luthers Forderung nach Gottes Wort in der Muttersprache und dessen Bedeutung bis in die Gegenwart. Als Gesicht der Reformation wird der sorbische Pfarrer Wenzel Warich aus Göda vorgestellt, der den Katechismus Luthers erstmals ins Obersorbische übersetzte. Die Lausitz ist für vielfältige religiöse Bewegungen bekannt, in denen die Sorben eine besondere Rolle spielten. So waren Mitglieder der Herrnhuter Brüdergemeine weltweit missionarisch tätig.

Home

Serbske cyrkwje mjez Lubijom a Luborazom/Serbske cerkwje mjazy Lubijom a Luborazom

Wendische Kirchen zwischen Löbau und Lieberose

7.5.2017 – 27.8.2017
Michałska cyrkej, Budyšin / Michaeliskirche, Bautzen

Als Teil der Sonderausstellung „Fünf Jahrhunderte. Die Sorben und die Reformation“ behandelt die Ausstellung die sorbischen / wendischen Kirchen und deren geschichtlichen Hintergrund und Rolle. Die Mehrzahl der vorgestellten Kirchen steht in der Niederlausitz beziehungsweise in der östlichen Niederlausitz. Abhängig vom Standort der jeweiligen Kirche sind die Informationstexte neben deutsch entsprechend auf nieder- oder obersorbisch angegeben.

Autor der ausgestellten Photographien der Kirchgebäude ist der Bautzener Photographiker Jürgen Matschie. Durch die Ausstellung erfährt man unter anderem, wie weit einst der sorbische Kulturraum reichte. Hierbei fungierten die Kirchen für die sorbische / wendische Bevölkerung auch als Mittelpunkt des sorbischen Lebens eines Ortes.

Die Ausstellung besteht aus 14 Roll-ups und  wird vom 7.5.2017 bis zum 27.8.2017 in der Bautzener Michaeliskirche gezeigt werden und danach an verschiedenen Orten ausgestellt.

 Unbenannt-4BKM_Web_2x_de_WBZ luther_2017_rgb1 

 

Aktuelles